11 Jun 2020

Neueste Surface Generation – Probleme vom Mai-Update (Windows 10 2004) gelöst

Wir berichteten, dass es mit dem Mai Update von Windows 10 Probleme mit einigen Surface-Devices gibt. Diese wurden nun von Microsoft behoben.

Betroffen waren alle Geräte, welche die Funktion “Always On” bzw. “Always Connected” unterstützen. Das waren mehrere aktuelle Surface Produkte (Laptop 3, Pro 7, Book 3…) aber auch Devices anderer Hersteller, welche diese Funktion unterstützen.
Die Probleme zeigten sich dann in Form von unerwarteten Neustarts, welche dann auch zu Datenverlust führen konnten. Daher hatte Microsoft eine Update-Sperre für betroffene Geräte geschaltet, sodass das Update für diese erst gar nicht angeboten wurde.

Dies hat sich nun geändert, Microsoft hat seine Dokumentation dahingehend auch angepasst, sodass dieses Problem nun nicht mehr auftaucht. Entsprechend kann das Update nun auch für diese Geräte installiert werden.
Die Lösung steht aber scheinbar auch im Zusammenhang mit einem Firmware-Update für das Pro 7 und Laptop 3, welches eine Voraussetzung für eine korrekte Funktion des Mai Updates zu sein scheint.

Aktuell erscheint bei mir (Surface Pro 7) noch immer den Hinweis, dass das Gerät noch nicht für Windows 10 2004 tauglich ist.

Das dürfte sich vorläufig auch nicht ändern, wenn die Lösung wirklich im Zusammenhang mit dem veröffentlichten Firmware-Update steht. Denn erst wenn dieses flächendeckend ausgebracht ist kann die Sperre entfernt werden. Es sei denn Microsoft hat hier auch einen entsprechenden Abhängigkeitscheck integriert, welches das Update dann freischaltet.

Wenn ihr das Update also schnellstmöglich haben wollt, so ist der Einsatz des Media Creation Tool zur Beschleunigung des Updates notwendig.

Über den Autor: Thomas Paatsch

Thomas Paatsch
Wie auch Ralf bin ich ein Fan der Surface Produktfamilie und bin neben ihm hier einer der Hauptverfasser von Artikeln zu diesem Themengebiet. Nach einem Ausflug zur Konkurrenz (Toshiba Portégé) bin ich mittlerweile ins Surface Lager zurückgekehrt und heiße ein Surface Pro 7 mein Eigen. In meinem Haushalt gibt es aber auch noch einen Surface Laptop 1 sowie ein Surface Pro 6.