17 Mai 2016

Ein Ausflug: Das Lumia 950 als Desktopersatz

Heute will ich mal über den Tellerrand hinaus schauen. Im Rahmen von Tests verschiedener Komponenten mit dem Surface kam die Idee auf, das Lumia 950 mit Windows 10 als Ersatz für ein Surface zu nutzen.

Die unterschiedlichen Surface sind ja schon ziemlich leicht und handlich. Sie bieten volle Rechenpower und Zugang zu allen Anwendungen und Daten im Unternehmen. Letztlich schleppt aber jeder noch ein Smartphone mit sich rum um mobil erreichbar zu sein, Mail und Kalender zu nutzen und die restliche Rechenpower dieser Kleincomputer mit wenigen Apps zu quälen. Mit dem Lumia 950 (oder auch dem 950XL) wird ggf. noch ein Hotspot bereitgestellt, um mit dem Surface mobil Online zu gehen. Da muss doch mehr drin sein.

Idee

Während Überlegungen und reichlich Diskussionen ist erstmal folgendes Bild entstanden, welches dann Basis für die Testimplementierung wurde:

Lumia16

 

Also machen wir uns zunächst mal dran das Lumia mit einer ordentlichen Tastatur und Maus zu bedienen. Praktisch, dass gerade ein Universal Foldable Keyboard rumliegt und die Arc Touch Bluetooth Maus für Surface ebenfalls verfügbar ist.

Teil 1: Koppeln von Maus und Tastatur

Das Keyboard ist geladen und die Batterien in der Maus sind frisch. Beide Geräte sind also bereit um mit dem Lumia verbunden zu werden. Und so geht’s:

Am Lumia mit Windows 10
von oben wischen und
Alle Einstellungen
auswählen
Lumia03
Bluetooth auswählen  Lumia04
An der Maus den Knopf an der Unterseite zum Koppeln drücken  Lumia05
Die Maus erscheint im Bluetoothmenü. Einmal drauf
getouched und die Maus ist verbunden
 Lumia06
An der Tastatur den Button zur Kopplung des ersten Gerätes für 3 sec. Gedrückt halten. Danach erscheint auch die Tastatur als UniversalFoldableKb im Bluetooth Menü. Lumia07
UniversalFoldableKb auswählen. Danach erscheint auf dem Lumia ein Zahlencode der an der Tastatur eingegeben und mit Return bestätigt werden muss. Wichtig: Return drücken. Das steht nirgends, ist aber so.

 

Lumia08
Fertig sieht das dann so aus: Lumia09

Nun erst mal das neue Gefühl genießen, das Smartphone mit Tastatur und Maus zu bedienen.

Teil 2: Mit einem Monitor verbinden

Nun geht’s weiter mit der Verbindung zu einem Monitor. Hier nutzen wir den neuen Microsoft Wireless Display Adapter. Der Adapter wird in einen geeigneten Monitor eingesteckt und per USB mit Strom versorgt. Am Lumia genügen die folgenden Schritte

  • Wisch von oben
  • Verbinden auswählen
  • Den Wireless Display Adapter auswählen

Lumia21

Der im Test verwendete Adapter hatte keine Verbindungs-Pin, daher war das Bild sofort auf dem Monitor zu sehen.

Teil 3: Die Remote Desktop App einrichten

Nun installieren und konfigurieren wir die Remote-Desktop App zum Zugriff auf einen vollwertigen PC mit Windows 10 und typischen Win32 Anwendungen, nicht mit Apps. Wir brauchen auf dem Lumia eine Universal App von Remote Desktop. Diese ist derzeit als Preview unter diesem Link erreichbar. Installiert die App.

Leider werden ab jetzt die Bilder etwas schlechter. Ich konnte aktuell aber nur Bilder mit einem anderen Smartphone machen.

Die App starten und oben rechts auf das + Zeichen klicken

Desktop, Connect to a PC auswählen

Lumia11
Die IP-Adresse des Zielrechners eingeben und das blaue “more”
ausklappen, um die weiteren Eingaben zu machen.
Lumia10
Die so erstellt Verbindung aufrufen, wie bei Remote-Desktop üblich müssen nun gültige Credentials Benutzername und Passwort) des Zielrechners eingegeben werden, um die Verbindung aufzubauen. Lumia12
Und schon sind wir drauf. Sieht auch gleich wie Windows 10 aus. Lumia13
Je nachdem wo man nun die Windows Taste drückt,
erhält man das jeweilige Startmenü. Hier mal ein Bild mit beiden Startmenüs, das Smartphone-Menü überlagert vorne.
Lumia14

Jetzt lassen sich alle klassischen Windows Anwendungen und Apps starten, die auf dem Host-PC installiert sind.

 

Kosten

Zusammengefasst habe ich für den Test zum Lumia 950 noch folgendes Zubehör aus meinem Surface-Fundus benutzt:

Arc Touch Bluetooth Maus € 69,99  blog_arctouchmouse1
Microsoft Foldable Keyboard € 99,99 Foldable-Keyboard-1
Microsoft Wireless Display Adapter V2 € 64,99 WDA v2_1

 

Zusammengefasst

Mit dem Surface Zubehör und der richtigen Konfiguration könnte man nun das Lumia nutzen, um klassische Win32 Anwendungen zu bedienen. Die Konfiguration von WLAN oder ggf. des VPN Zugangs muss das natürlich alles durchlassen und irgendwo muss der Desktop stehen, auf dem dann die Anwendung am Ende läuft. Dabei kann das natürlich auch ein virtueller Desktop sein und es liese sich damit am Arbeitsplatz auf einen PC verzichten.

Ich werde es persönlich so nicht anwenden, ich will mein Surface behalten 🙂 Dennoch war es spannend, das so zum Laufen zu bekommen und zu zeigen, dass es mit Windows 10 und der richtigen Hardware- und Softwarekonfiguration möglich ist, nur mit dem Lumia Win32 Business-Anwendungen zu nutzen. Wer sich auf die Zukunft des Cloud Computing einlässt kann sich mit der Lösung einen richtig coolen Arbeitsplatz “bauen”. Der passt zum Transport auch mal in die Hosentasche und wenn ich mir meinen Schreibtisch vorstelle mit einem riesigen Monitor, Tastatur und Maus und Smartphone, ich glaub das wäre schon sexy.

Über den Autor: Ralf Eiberger

Ralf Eiberger
Schon 2012 als das erste Surface noch nicht angekündigt war und man spekulierte, dass Microsoft ein Tablet bauen würde, hatte ich es bereits in der Hand. Seither lässt mich das Thema Surface nicht mehr los. Seit 2013 bin ich MVP für Surface, inzwischen in der Kategorie Windows and Devices.