22 Okt 2019

Surface Pro X – das richtige Tastatur-Cover geordert?

Mit dem Surface Pro X betritt Microsoft ja bekannterweise die Bühne von ARM-Geräten mit seinem ersten eigenen Device. Standesgemäß gibt es dazu auch ein Tastatur-Cover – oder genau genommen gibt es davon zwei. Wichtig ist, dass ihr auch die richtige Variante ordert oder geordert habt.

Denn es existieren zwei Varianten des Keyboards:

  • Das Surface Pro X Keyboard
  • Das Surface Pro X Signature Keyboard with Slim Pen Bundle

Der Unterschied liegt dabei im Detail: während das im Bundle enthaltene Cover nämlich über das Fach für den Stift inkl. zugehöriger Ladeelektronik verfügt handelt es sich beim „normalen“ Keyboard eben nur um ein Keyboard. Über eine Möglichkeit den Slim Pen aufzubewahren oder gar zu laden, verfügt dieses Keyboard nämlich nicht! Da hilft es auch nicht, wenn man dieses hat und den Slim Pen nachordert.

Somit ist es bei der Bestellung wichtig darauf zu achten die für die eigenen Zwecke gewünschte Variante zu ordern:
Wollt ihr einen Pen einsetzen, dann greift zum Signature Keyboard Bundle. Wollt ihr das nicht, und zwar jetzt nicht und auch in alle Ewigkeit nicht, dann greift zum reinen Keyboard!

Wichtig für Vorbesteller:

Bei der Veröffentlichung des Surface Pro X im Store für Vorbesteller wurde anfangs lediglich das Surface Pro X Keyboard gelistet, der Slim Pen als weiteres Zubehör. Eventuell habt ihr euch da genau diese Kombination ausgewählt, dann fehlt euch leider die sicherlich gewünschte Variante mit Staufach und Ladeelektronik. In diesem Fall hilft nur eine Stornierung und anschließende Neubestellung.

Natürlich habt ihr auch ein Rückgaberecht und könnt den Fehler später korrigieren, aber gleich bei der Auslieferung in genau einem Monat die gewünschte Kombination zu erhalten ist einfach besser, oder?

Vorgestellt: Das neue Surface Pro X

Surface Pro X im Microsoft Store bestellen

 

Quelle: Dr. Windows!

Über den Autor: Thomas Paatsch

Thomas Paatsch
Wie auch Ralf bin ich ein Fan der Surface Produktfamilie und bin neben ihm hier einer der Hauptverfasser von Artikeln zu diesem Themengebiet. Nach einem Ausflug zur Konkurrenz (Toshiba Portégé) bin ich mittlerweile ins Surface Lager zurückgekehrt und heiße ein Surface Pro 6 mein Eigen. In meinem Haushalt gibt es aber auch noch einen Surface Laptop 1.