2 Okt 2018

Microsoft Medien-Event in New York

Heute Abend ist es so weit. Um 22:00 Uhr unserer Ortszeit findet das Medien-Event von Microsoft in New York statt.

Wie bereits berichtet findet heute in New York der Medien-Event von Microsoft statt. Hierzu hat Microsoft Vertreter der Presse und Blogger eingeladen teilzunehmen.

Es dürfte klar sein, dass heute der Start von Windows 10 1809, auch als Oktober-Update bezeichnet, verkündet werden wird. Ich rechne also damit, dass ab morgen die Medien für eine Installation heruntergeladen werden können, bis das Update über Windows-Update ausgerollt werden wird dürfte es aber noch ein paar Tage dauern. Und wie immer wird die Auslieferung in Wellen erfolgen, also nicht gleich bei jedem aufschlagen. Ebenso dürfte heute der Start von Office 2019 erfolgen, für Office 365 Kunden sollte das Update somit zeitnah zur Installation bereitstehen.

Aber nicht nur mit Windows und Office dürfen wir rechnen. Die Spatzen pfeifen es seit ein paar Tagen von den Dächern und auch aus diversen Blogs, mit was wohl gerechnet werden darf:

  • dem Surface Pro 6
  • dem Surface Laptop 2

Ob dem so ist wird sich in wenigen Stunden zeigen. Leider wird es – entgegen den bisherigen Launches – diesmal keinen Livestream geben, sodass wir auf Presseinformationen oder andere Blogs angewiesen sein werden. Ich persönlich finde das sehr schade.

Interessant ist, dass scheinbar die Versionsnummer beim Surface Pro zurückkehren wird – Gott sei Dank! Dieses ewige „Surface Pro (2017)“ war nervig, warum Microsoft auf die Version verzichtet hatte habe ich nie verstanden.

Ebenfalls interessant finde ich, dass scheinbar wieder schwarze Modelle angeboten werden sollen. Auch hierzu gab es einige Berichte, aber auch diese stellen keine gesicherte Information dar.

Ob meine Prophezeiungen war werden und wir neue CPUs und USB-C sehen werden bleibt auch abzuwarten. Während eine aktualisierte CPU – bei welchem Device auch immer – sicher sein dürfte finden sich leider einige Informationen im Netz, welche eine USB-C Schnittstelle klar verneinen. Das fände ich sehr schade, wurde diese jedoch beim Surface Go erst kürzlich eingeführt. Und egal ob Pro oder Laptop, Platz für eine zusätzliche Schnittstelle ist wäre mit Sicherheit vorhanden!

Was wissen wir also sicher? Eigentlich nichts, aber es sind ja nun nur noch wenige Stunden, bis wir mehr erfahren werden. Wir werden dann hier wie immer berichten…

 

Über den Autor: Thomas Paatsch

Thomas Paatsch
Wie auch Ralf bin ich ein Fan der Surface Produktfamilie und bin neben ihm hier einer der Hauptverfasser von Artikeln zu diesem Themengebiet. Ich schaue aber auch gerne mal über den Rand und so ist aktuell mein Hauptgerät ein Toshiba Notebook. In meinem Haushalt gibt es aber auch ein Surface Laptop.