12 Mai 2018

Flickergate – Austauschprogramm für das Surface Pro 4

Unter dem Namen “Flickergate” wurde ein Problem bekannt, bei dem beim Surface Pro 4 Probleme mit einem flackernden Display aufgetreten sind – meist leider erst nach Ablauf der Garantie. Betroffenen wird nun seitens Microsoft geholfen.

Lange hatte Microsoft nicht oder nur spärlich auf das Problem reagiert und lediglich, zumeist kostenpflichtige, Reparaturen angeboten. Kostenpflichtig daher, da das Problem meist nur bei älteren Geräten aufgetreten ist. Auch wir hatten im Februar  bereits hiervon berichtet.

Nun lenkt Microsoft endlich ein und macht das einzig korrekte: sie bieten ein Austauschprogramm an. Das berichtete gestern The Verge in einem Artikel. Betroffene können ihr Gerät bei Microsoft melden, hierfür wurde eine entsprechende Seite eingerichtet. Aber nicht nur aktuell betroffenen Kunden wird geholfen, denn wer sein Gerät wegen dieses Problems bereits kostenpflichtig ausgetauscht bekam oder reparieren hat lassen bekommt das dafür ausgegebene Geld erstattet.

Ich finde dies einen korrekten und notwendigen Schritt seitens Microsoft. Die Frage ist nur, warum man sich hierfür so lange Zeit gelassen hat.

Wart ihr oder seid ihr auch von diesem Problem betroffen? Hattet ihr einen kostenpflichtigen Austausch oder eine Reparatur? Was hattet ihr dafür investieren müssen?

 

 

Über den Autor: Thomas Paatsch

Thomas Paatsch
Wie auch Ralf bin ich ein Fan der Surface Produktfamilie und bin neben ihm hier einer der Hauptverfasser von Artikeln zu diesem Themengebiet. Nach einem Ausflug zur Konkurrenz (Toshiba Portégé) bin ich mittlerweile ins Surface Lager zurückgekehrt und heiße ein Surface Pro 6 mein Eigen. In meinem Haushalt gibt es aber auch noch einen Surface Laptop 1.