11 Nov 2014

Die Ohren für das Surface Pro, Pro2, RT und 2

Vor einigen Monaten habe ich euch über die Surface Ohren berichtet. Ein bzw. zwei Stück Silicon, die den Sound der ersten 4 Surfaces verbessern sollten. Die Erstellung wurde über ein Projekt auf Kickstarter realisiert an dem ich mich auch beteiligt hab. Nun sind die Ohren angekommen und hier ist mein Testbericht.

Die Problemstellung
Die Lautsprecher der Surface Pro, Pro2, RT und 2 zeigen aufgrund der Gehäuseform nach hinten, also vom Bediener weg. Die von den recht guten Lautsprechern erzeugten Schallwellen breiten sich entsprechend nach hinten aus. Das ist nicht optimal für den Klangenuss.
So kam Brandon Schaap auf die Idee drauf, den Schall umzulenken indem aus Silikon geformte Ohren so auf das Surface aufgesteckt werden, dass die erzeugten Schallwellen nach vorn umgeleitet werden.
Mit dieser Idee schaffte es Brandon unter anderem die Auflagen aus dem Programm „Designed für Surface“ zu erfüllen und darf nun auf der Verpackung das offizielle Surface Logo verwenden. Die Verpackung ist aus stabilem, durchsichtigem Plastik. Mit der integrierten Lasche ist sie auch geeignet, in einem Laden, an einer Zubehörwand aufgehängt zu werden.

ears3

Farben
Die Ohren gibt es in den von den Tastaturen bekannten Farben für beide Baugrößen den Surfaces.

  • Schwarz
  • Weiß
  • Lila
  • Cyan
  • Magenta
  • Rot

ears2

Passform
Die Surfaces unterscheiden sich in der Gerätedicke. Daher gibt 2 unterschiedliche Modelle, bitte achtet da bei der Bestellung drauf.
Surface Pro und Surface Pro 2
Ich habe mir für das Surface Pro die Ohren in schwarz bestellt. Sie passen ganz genau und decken die Lüftungsschlitze oben nur wenig ab. Bei meinen Tests konnte ich keine Veränderung der Geräte-Temperatur feststellen. Wenn sie ganz aufgesteckt sind, stand eines der Ohren hinten einen halben Millimeter ab, sie halten aber trotzdem gut.

ears4

Surface 2 und Surface RT
Farbe gewinnt, dachte ich mir, daher gab es für das Surface 2 die Ohren in Lila. Auch die passen ganz genau. Lediglich der Einschaltknopf wird um einen Millimeter überdeckt. Das stört nicht, ich hätte mich aber trotzdem gefreut, wenn das nicht so wäre. Ein Surface RT hatte ich gerade keines da, vielleicht berichtet mir irgendwann jemand, wie sie dort passen, dann aktualisiere ich den Artikel.

ears5

Surface Pro 3
Für das Surface Pro 3 braucht es die Ohren nicht, da die Konstruktion des Geräts so verändert wurde, dass die Lautsprecher Richtung Benutzer zeigen.

Ton
Nun aber zum Wichtigsten, schließlich sollen die Ohren das Surface rund 10 dB lauter machen. Und es hört sich doch tatsächlich alles etwas lauter an. Gemessen habe ich es nicht. Brandon hat hier mit den Prototypen entsprechende Tests gemacht und die 10 dB gemessen. Direkt aufgefallen ist mir jedoch ein viel klarerer Klang mit den aufgesetzten Ohren.

Kaufen
Brandon bietet die Ohren auf Amazon.com an. Weitweiter Versand, allerdings konnte ich die Versandkosten bisher nicht herausfinden. (Bei mir war der Versand über das Kickstarte-Projekt inklusiv) Hier ist jedenfalls mal der Link zu den Ears: Amazon-Shop . Achte auf das Model und die Farbe bei der Bestellung.

Fazit
Wer gerne Filme auf seinem Surfcae ansieht oder Musik hört und das mit den Lautsprechern macht, dem kann ich die Ears durchaus empfehlen. Ein paar Euro Investition erhöhen die wahrgenommene Tonqualität auf jeden Fall und sehen auch noch lustig aus.

 

 

Über den Autor: Ralf Eiberger

Ralf Eiberger
Schon 2012 als das erste Surface noch nicht angekündigt war und man spekulierte, dass Microsoft ein Tablet bauen würde, hatte ich es bereits in der Hand. Seither lässt mich das Thema Surface nicht mehr los. Seit 2013 bin ich MVP für Surface, inzwischen in der Kategorie Windows and Devices.