17 Aug 2019

CPU Problem bei Surface Pro 6 und Book 2

Mit dem letzten Firmware-Update hat sich ein Problem eingeschlichen. Im Fehlerfall wird die CPU auf 400 MHz gedrosselt, sodass die Performance deutlich merkbar leidet.

Zu diesem Thema hat sich auch bei uns im Forum ein User gemeldet und von dem Problem berichtet. Nachdem es bereits in diversen Foren Diskussionen zu diesem Thema gab hat Microsoft nun gegenüber Techrepublic bestätigt, dass es sich hier um ein Problem in Verbindung mit dem Firmware-Update aus dem August 2019 handelt.

Ursache hierfür ist wohl der Intel-Dienst BD PROCHOT (Bi-Directional Processor Hot), welcher von der Surface-Firmware falsch angesteuert wird.  Diese Funktion dient dem Schutz des Geräts vor Überhitzung und ist somit ein wichtiges Feature. Hier wird wohl nun bedingt durch das Update fälschlicherweise eine Überhitzung diagnostiziert und der CPU Takt somit heruntergeregelt. Es scheinen auch nicht alle Geräte betroffen zu sein, zumindest konnte ich das auf meinem Pro 6 mit Intel Core i5 bisher nicht nachvollziehen. Eventuell spielen aber auch noch andere Faktoren oder Komponenten eine Rolle.

Microsoft hat diesen Fehler auch bestätigt und arbeitet laut eigenen Angaben an einem entsprechenden Update. Ein Termin hierfür wurde bisher nicht genannt. Warum man hier aber nicht einfach einen Rollback auf die bisherige Firmware durchführt und nicht aktiv über das Problem informiert ist für mich nicht nachvollziehbar. Nach dem Desaster mit em neuen neuen WLAN-Treiber ist das schon das 2. Problem mit dem August-Update. Mehr dazu als Kommentar von mir in einem Folgeartikel.

Es gibt wohl auch einen Workaround mit dem Systemtool Throttlestop, mit dessen Hilfe die Drosselung außer Kraft gesetzt werden kann. Da hierdurch aber eigentlich sinnvolles Sicherheitsfeature deaktiviert wird kann ich vom Einsatz nur abraten!

Seid ihr auch von dem Problem betroffen? Wenn ja, mit welchem Device und welcher HW-Ausstattung?

Über den Autor: Thomas Paatsch

Thomas Paatsch
Wie auch Ralf bin ich ein Fan der Surface Produktfamilie und bin neben ihm hier einer der Hauptverfasser von Artikeln zu diesem Themengebiet. Nach einem Ausflug zur Konkurrenz (Toshiba Portégé) bin ich mittlerweile ins Surface Lager zurückgekehrt und heiße ein Surface Pro 6 mein Eigen. In meinem Haushalt gibt es aber auch noch einen Surface Laptop 1.