15 Nov 2015

SSD Performance beim Surface Pro 4

In diesen Tagen begann die Auslieferung des Surface Pro 4. Die ersten Käufer dürften ihr Gerät schon bekommen haben. Wer sich dabei über die nicht optimale Performance der SSD wundert, für den gibt es Abhilfe.

Wie Dr. Windows mit Bezug auf Computerbase berichtet, ist der Treiber für die Ansteuerung der Samsung SSD’s nicht optimal. Erste Abhilfe und damit einen saftigen Performancegewinn bringt eine Einstellung im Gerätemanager. Den Eintrag für das Laufwerk suchen und unter “Richtlinien” die Option “Von Windows veranlasstes Leeren des Geräteschreibcaches deaktivieren” einschalten.

Weiter wird in dem Newseintrag auf den Treiber der SSD von Samsung verwiesen. Dieser Empfehlung ist aber nur mit Vorsicht zu folgen, wie Dr.Windows schreibt.

 

Über den Autor: Ralf Eiberger

Ralf Eiberger
Schon 2012 als das erste Surface noch nicht angekündigt war und man spekulierte, dass Microsoft ein Tablet bauen würde, hatte ich es bereits in der Hand. Seither lässt mich das Thema Surface nicht mehr los. Seit 2013 bin ich MVP für Surface, inzwischen in der Kategorie Windows and Devices.