13 Jan 2016

OneDrive – Einbinden als Laufwerksbuchstabe im Explorer

Leider gibt es immer noch keine brauchbare OneDrive APP für Windows 10, es gibt noch keine belastbaren Informationen darüber, ob und wann diese kommen wird. Daher zeige ich euch in diesem Beitrag, wie man sein OneDrive als Laufwerksbuchstabe im Explorer einbinden kann.

Leider wurden ja mit Windows 10 die SmartFiles für OneDrive abgeschafft, sodass es augenscheinlich nur eine Möglichkeiten gibt alle seine Daten verfügbar zu haben: man muss OneDrive komplett replizieren, also offline verfügbar machen. Macht man das nur mit einem Teil seiner Daten, so kann auf alle anderen Daten in OneDrive nur über den Browser oder mit einschlägigen Apps (z.B. MetroCommander) zugegriffen werden.

Die Lösung hierfür stellt die Einbindung in den Explorer dar, das ist auch für all diejenigen gut, die lieber über Laufwerksbuchstaben arbeiten oder (old school-) Anwendungen benutzen, die mit der OneDrive Implementierung nicht klar kommen, dafür aber mit Laufwerksbuchstaben.

Eine Einschränkung bleibt natürlich bestehen: auf diesem Weg kann über nicht lokal replizierte OneDrive-Daten nur dann zugegriffen werden, wenn man mit dem Internet verbunden und somit online ist.

Einbindung in den Explorer

Eigentlich ist es ganz einfach. Man nutzt die in Windows vorhandene Verbindungsmöglichkeit zu Netzwerklaufwerken. Aber der Reihe nach:

  1. Starte einen Browser,
  2. gehe auf https://onedrive.live.com/
  3. melde Dich mit Deinem Microsoft Konto an, sofern Windows das nicht eh schon automatisch macht.
  4. Jetzt schaust Du Dir die URL an, die in der Adresszeile des Browsers steht. Die sieht dann z.B. so aus
    https://onedrive.live.com/?id=root&cid=65EBH6B6775094A1

    Für die weiteren Schritte kopierst Du alles ab dem “=” mit STRG-C in die Zwischenablage.

  5. Jetzt öffnest Du einen Explorer, z.B. mit Windows-Taste + E
  6. Links in der Navigationsleiste klickst Du nun auf “Dieser PC”
  7. In der Navigationsleiste oben wählst Du “Netzwerklaufwerk verbinden”
    OneDrive-LW01
  8. Das Fenster “Netzwerklaufwerke verbinden” muss so ausgefüllt werden:
    OneDrive-LW02
    Achte darauf, dass die GUID der Zahlen-Buchstabenstring ist, den Du Dir im Schritt 4 in die Zwischenablage kopiert hast (hier einfügen mit STRG-V). Weiter müssen beide Haken gesetzt sein und den Laufwerksbuchstaben kannst Du aus der Liste auswählen.
  9. Nach dem Klick auf fertigstellen dauert es einige Sekunden bis das Fenster Windows-Sicherheit erscheint.
    OneDrive-LW03
    Trage hier Dein Microsoft-Konto mit Kennwort ein und vergiss nicht den Haken bei “Anmeldedaten speichern”
  10. Links in der Navigationsleiste des Explorers siehst Du nun den EintragOneDrive-LW04
  11. Das ist etwas breit, daher den Eintrag einmal mit einem Klick markieren und die Taste F2 drücken. Jetzt kannst Du einen beliebigen Namen vergeben.

 

 

Über den Autor: Ralf Eiberger

Ralf Eiberger
Schon 2012 als das erste Surface noch nicht angekündigt war und man spekulierte, dass Microsoft ein Tablet bauen würde, hatte ich es bereits in der Hand. Seither lässt mich das Thema Surface nicht mehr los. Seit 2013 bin ich MVP für Surface, inzwischen in der Kategorie Windows and Devices.