3 Okt 2020

Neues Zubehör aus der Surface Reihe

Mit dem Blogpost in dieser Woche hat Microsoft auch einiges an neuem Zubehör auf den Markt gebracht. Neben dem Surface X mit neuen Prozessoren und dem Surface Laptop Go wurden Tastaturen, Mäuse und ein 4K übertragenden Wireless Display Adapter angekündigt

Aktuell sind die Artikel im Microsoft Store schon gelistet und teilweise auch schon ab der nächsten Wochen verfügbar. Achtet bei den einzelnen Artikel einfach im Microsoft Store auf das Lieferdatum.

Hier ein kurzer Überblick was neu ist:

 

Tastatur(en)

Das Microsoft Designer Compact Keyboard ist eine schlanke, schmale und elegante Tastatur. Sie ist per Bluetooth verbunden und kann mit drei Geräten verbunden werden. Die  Akkulaufzeit soll bei 2 Jahren liegen und sie ist in zwei Farboptionen, schwarz und platin, verfügbar. In USA kostet sie 69,99 US-Dollar.

Das Microsoft Number Pad ist ein Nummernblock der ebenfalls drahtlose per Bluetooth verbunden wird. Der Preis beträgt 29,99 US-Dollar sowohl für die schwarze als auch für die platin Variante

 

Mäuse

Hier ist neu die Microsoft Bluetooth Ergonomic Mouse, in einer verbesserten Ausführung des bisher verfügbaren Variante. Die Maus ist in 4 Farben erhältlich und kostet in den USA 49,99 US-Dollar.

 

Weiterhin wird die Mobile Mouse um 2 Farbvarianten erweitert, die dann optisch zum neuen Surface Laptop Go passen

 

 

Wireless Display Adapter

Der Wireless Display Adaper kann nun auch 4K Streamen. Preislich wird er in den USA bei 69,99 Dollar gehandelt. Das wird vermutlich auch so etwa der Preis sein, den er dann in Euro bei uns kosten wird.

 

Sagt uns eure Meinung zum Surface Zubehör. Was ist euer Renner, was muss unbedingt her, was braucht man nicht. Wir verlosen unter allen Kommentaren zum neuen Surface Zubehör, die bis zum 07.10.2020 hier im Artikel gemacht werden, dieses praktische Ladekabel-Set für unterwegs:

 

Alles Zubehör bekommt ihr natürlich im Microsoft Store

 

Über den Autor: Ralf Eiberger

Ralf Eiberger
Schon 2012 als das erste Surface noch nicht angekündigt war und man spekulierte, dass Microsoft ein Tablet bauen würde, hatte ich es bereits in der Hand. Seither lässt mich das Thema Surface nicht mehr los. Seit 2013 bin ich MVP für Surface, inzwischen in der Kategorie Windows and Devices.