13 Apr 2021

Neues Zubehör aus der Surface Produktreihe

Surface Headphones 2+ for Business, zwei neues Headsets, eine neue Webcam und ein Lautsprecher, das sind die neuen Geräte mit Surface Branding. Wir geben euch einen Überblick was neu ist.

 

Surface Headphones 2+ for Business

Die neuen Surface Headphones 2+ speziell für Geschäftskunden bieten die beliebten Funktionen des Vorgängers, sind aber nun neu für Microsoft Teams zertifiziert.  Active-Noise-Cancelling (ANC) mit 13 Regulierungsstufen, innovativen Einstellrädern auf beiden Ohrmuscheln, insgesamt acht Mikrofonen, bis zu 18,5 Stunden Musikhören und bis zu 15 Stunden Anrufzeit sind die technischen Fakten. Über die integrierte Microsoft Teams Taste kann noch einfacher Meetings beitreten oder einen Anruf entgegengenommen werden. Eine physische Stummschalttaste und eine LED-Stummschaltanzeige bieten mehr Kontrolle in Gesprächen und für anwesende Personen. Ein USB-Dongle für On-Ear-Teams-Steuerung und verbesserte Remote-Anrufe wird mitgeliefert. Die Surface Headphones 2+ for Business sind zum Preis von 329,99 Euro für Firmenkunden erhältlich und sollen ab dem 11.Mai in Deutschland verfügbar sein.

Ich denke, dass das wie beim Surface Pro7+ for Business sein wird. Bestellungen über den Microsoft Store gehen ohne weitere Kontrolle, im Handel werden sie wohl nicht zur Verfügung stehen. Sobald wir näheres Wissen, werden wir berichten.

 

Microsoft Modern USB & Wireless Headsets

Die für Microsoft Teams zertifizierten Microsoft Modern Headsets ermöglichen eine bessere Konzentration und unterstützen zudem den Privatsphärenschutz bei Anrufen – insbesondere in gemeinsam genutzten Arbeitsbereichen. Wie die Surface Headphones 2+ for Business sind auch die beiden Headsets mit einer integrierten Microsoft Teams Taste, einer Stummschalttaste und einer LED-Stummschaltanzeige ausgestattet. Die beiden Headsets werden im Sommer auf dem deutschen Markt erhältlich sein – das Modern USB Headset ab 56,99 Euro und das Modern Wireless Headset ab 104,49 Euro.

Ein genauer Termin steht noch nicht fest, wir werden aber sicher informieren.

 

Microsoft Modern Webcam

Über die Microsoft Modern Webcam ergänzen Kund*innen ihren Arbeitsplatz um eine hochwertige, zuverlässige und für Microsoft Teams zertifizierte Kamera für digitale Videokonferenzen. Sie lässt sich einfach an einen Monitor oder Laptop anschließen sowie auf einem Stativ befestigen. Die Webcam erlaubt Anwender*innen, außergewöhnliche 1080p-Videos zu erstellen und bietet Features wie HDR und ein für Meetings optimiertes Sichtfeld von 78 Grad. True Look ermöglicht zudem eine optimale Darstellung von Nutzer*innen in Videokonferenzen durch einen automatischem Weißabgleich, eine automatische Lichtanpassung sowie die Möglichkeit, Gesichtsunebenheiten auszugleichen. Über die integrierte und einfach zu öffnende bzw. zu schließende Sichtschutzklappe mit LED-Nutzungsanzeige teilen Kund*innen ihr Video-Bild nur dann, wenn sie es wollen. Die Microsoft Modern Webcam wird im Sommer 2021 ab einem Preis von 75,99 Euro verfügbar.

Für eine Webcam sicher ein stolzer Preis, bei den Features aber sicher eine echte Alternative für mich.

 

Microsoft Modern USB-C Lautsprecher

Der Microsoft Modern USB-C Speaker bietet hochwertige Audioqualität für den Arbeitsalltag – beispielsweise für digitale Meetings, Anrufe oder gelegentliches Musikhören. Er verfügt über die gleichen intuitiven Bedienelemente wie das Modern USB Headset und ist für Microsoft Teams zertifiziert. Mit einem leistungsstarken Lautsprechertreiber, zwei Mikrofonen sowie intuitiven Bedienelementen und Anzeigen unterstützt der Speaker Anwender*innen in Microsoft Teams Meetings. Über das kompakte Design mit integrierter Kabelaufbewahrung nimmt er nur wenig Platz auf dem Schreibtisch ein und kann unabhängig vom Arbeitsplatz überall hin mitgenommen werden. Den Microsoft Modern USB-C Speaker gibt es im Sommer 2021 ab einem Preis von 104,49 Euro.

Auf jeden Fall ein must-have für mich.

 

Alle Geräte, in schwarz gehalten, sehen für meinen Geschmack gut aus. Ich freue mich, wenn wir das eine oder andere zum Testen bekommen oder vielleicht für den täglichen Einsatz selbst nutzen können. Die Technik dahinter ist Surface-gewohnt bestimmt wieder aus der Oberklasse. Wir werden sehen. Bleibt gespannt.

 

Quelle: Die Texte wurden teilweise aus der Microsoft Pressemitteilung übernommen.

 

Über den Autor: Ralf Eiberger

Ralf Eiberger
Schon 2012 als das erste Surface noch nicht angekündigt war und man spekulierte, dass Microsoft ein Tablet bauen würde, hatte ich es bereits in der Hand. Seither lässt mich das Thema Surface nicht mehr los. Seit 2013 bin ich MVP für Surface, inzwischen in der Kategorie Windows and Devices.