23 Mai 2018

Neue CPU-Sicherheitslücken: Auch Surface betroffen

Die Serie von Sicherheitslücken Spectre und Meltdown reist nicht ab. Inzwischen wurden weitere Varianten veröffentlicht, betroffen sind auch die Surface-Geräte. Abhilfe und Schutz schafft wiederum nur die Installation der aktuellen Firmware für das jeweilige Surface.

Intel veröffentlichte neue Informationen über Varianten des im Januar 2018 aufgetretenen Sicherheitsproblems, über das wir unter dem Namen Spectre und Meltdown ja auch schon ausführlich berichtet haben. So gibt es wohl die V4 der beiden Schädlinge gegen die aber die bestehenden Updates weitestgehend helfen sollen. Für alle Hardwarehersteller werden von Intel Microcode-Updates bereitgestellt, so auch für die Gerät von Microsoft. Bei der Surface-Produktreihe sind folgenden Geräte betroffen:

  • Surface Pro 3
  • Surface Pro 4
  • Surface Pro 2017
  • Surface Book
  • Surface Book 2
  • Surface Laptop
  • Surface Studio

Microsoft veröffentlichte in einem Blogbeitrag, dass sie baldmöglichst die Updates für die Geräte bereitstellen werden. Weitere Informationen werden auf der Support-Seite veröffentlicht. Sobald wir davon lesen, informieren wir natürlich auch.

Über den Autor: Ralf Eiberger

Ralf Eiberger
Schon 2012 als das erste Surface noch nicht angekündigt war und man spekulierte, dass Microsoft ein Tablet bauen würde, hatte ich es bereits in der Hand. Seither lässt mich das Thema Surface nicht mehr los. Seit 2013 bin ich MVP für Surface, inzwischen in der Kategorie Windows and Devices.