4 Apr 2015

Miracast Adapter – Hotfix für Verbindungsprobleme verfügbar

Seit dem Einsatz der Januar-Firmware für das Surface Pro 3 und das Surface Pro 2 klagen einige Benutzer über Verbindungsprobleme zu Miracast Empfängern. Einige Sekunden nach dem Versuch, die Verbindung aufzubauen, schlägt diese fehl. Microsoft hat nun ein Hotfix veröffentlicht, der dieses Probleme beheben soll.

Unter dem Link http://support.microsoft.com/en-us/kb/3052469 beschreibt Microsoft die Verbindungsprobleme, Timeout beim Verbindungsaufbau zum Miracast Adapter, bei der Nutzung des Intel Grafik-Treibers Version 10.18.14.4029.  Der Treiber ist die aktuelle Version, die über Windows Update auf dem Surface installiert wird. Auf der Seite gibt es auch eine Schaltfläche zum Download der Fix. Dahinter verbirgt sich ein aktueller Grafik-Treiber zur Installation. Und so geht ihr vor:

  • Klickt auf den o.g. Link und dann auf die Schaltfläche zum Download
  • Auf einer weiteren Seite wird das Fix ausgewählt und die Email-Adresse 2x eingetragen.
  • Der Link zum Hotfix wird dann innerhalb der nächsten Minuten per Mail an die angegebene Adresse zugeschickt.
  • Aus der Mail lädt man dann den Fix herunter (483479_intl_x64_zip.exe), der die Treiberversion 10.18.14.4080 enthält und 117MB groß ist.
  • Bitte lest die Hinweise beim Download durch, bevor ihr die Installation durchführt.
  • Mit einem Doppelklick auf die heruntergeladenen EXE muss nun das Installationsprogramm zuerst in einen neuen Ordner entpackt werden.
  • Aus dem Ordner mit den entpackten Dateien wird dann die SETUP.EXE aufgerufen und die Installation durchgeführt.

Da ich das Problem selbst nicht hatte, kann ich euch leider auch nicht sagen, ob die Problem mit dem Verbindungsaufbau behoben sind. Gerne könnt ihr einen Kommentar hinterlassen, wenn ihr die Probleme habt und sie durch die Installation des neuen Treibers weg sind.

 

 

 

 

Über den Autor: Ralf Eiberger

Ralf Eiberger
Schon 2012 als das erste Surface noch nicht angekündigt war und man spekulierte, dass Microsoft ein Tablet bauen würde, hatte ich es bereits in der Hand. Seither lässt mich das Thema Surface nicht mehr los. Seit 2013 bin ich MVP für Surface, inzwischen in der Kategorie Windows and Devices.