24 Mai 2017

Kompatibilität in der Surface-Produktfamilie

Wie sicherlich die meisten bereits gelesen haben wurde heute eine neue Version des Surface Pro vorgestellt und die Surface Reihe wurde somit um ein Mitglied reicher. Zeit, mal auf das Thema “Kompatibilität” ein Auge zu werfen…

…denn diese ist innerhalb der Produktfamilie erstaunlich hoch.

Zusammen mit dem Surface Pro wurden auch eine neue Version des TypeCovers sowie des Surface Pen vorgestellt. Wie bereits bei den Vorgängerversionen wurde hier wieder darauf geachtet, dass auch Besitzer älterer Devices vom neuen Zubehör genauso profilieren können wie Besitzer von älterem Zubehör und dem aktuelle Devices!

Ich finde das Verhalten von Microsoft hier absolut vorbildlich, das macht nicht jeder Hersteller so.

Kompatibilität des neuen Surface Pro

Sämtliches Zubehör seit dem Surface Pro 3 dürfte problemlos auch mit dem neuen Surface Pro zusammenarbeiten. Ganz sicher gilt dies für deren Stifte, die TypeCover der jeweiligen Gerätegeneration sowie das Surface Dock, denn dank dem unveränderten Connector kann das Dock auch am neuen Pro verwendet werden.

Auch die TypeCovers der 3. und 4. Generation lassen sich am neuen Pro-Modell ebenso einsetzen wie die Pens des Surface Pro 3 und Pro 4.

Noch habe ich nichts darüber gelesen, dass dies auch für die Docking Station gilt, welche zusammen mit dem Surface Pro 3 auf den Markt kam. Da aber die Maße des Surface Pro nahezu unverändert blieben würde ich davon ausgehen, dass auch hier die Kompatibilität gewährleistet ist.

Natürlich erscheint das neue Zubehör höchst interessant, einen Zwang zum Kauf neuer Komponenten gibt es jedoch nicht.

Kompatibilität des neuen TypeCover

Wirklich schick sieht es aus, das neue TypeCover. Und so wird es sich auch anfühlen. Für alle, die bereits vom Surface Keyboard oder vom Signature Cover das Gefühl von Alcantara kennen, werden mir zustimmen!

Und auch hier wurde wieder auf Kompatibilität geachtet. Denn das neue Surface TypeCover ist auch kompatibel zu den Vorgängerdevices Surface Pro 3 und 4 und kann somit als Aufwertung des eigenen Geräts problemlos Verwendung finden.

Kompatibilität des neuen Surface Pen

Nach der Beschreibung der Neuerungen des aktuellsten Stiftes scheint dieser einen sehr großen Fortschritt gegenüber seinem Vorgänger gemacht zu haben. So ist der Stift nun in der Lage zusammen mit dem Sensor des Surface Pro 4096 Druckstufen zu liefern, neu ist aber auch der integrierte Neigungssensor. Dieser ermöglicht die Erkennung des Winkels, mit dem der Stift über das Display bewegt wird. Somit stehen deutlich mehr Stilmittel wie z.B. Schattierungen beim Zeichnen zur Verfügung, zusätzlich ist auch die Latenz nochmals deutlich verringert worden, sodass das Schreibgefühl nahezu perfekt ausfallen soll.

Und auch beim Pen wurde das Thema “Kompatibilität” ganz groß geschrieben. Dieser ist nicht nur beim Vorgänger sondern auch bei vielen anderen Devices einsetzbar:

  • Surface Studio
  • Surface Laptop
  • Surface Book
  • Surface Pro
  • Surface Pro 4
  • Surface Pro 3
  • Surface 3

Und nicht nur, dass der Stift kompatibel ist, zumindest die Schattierungen sollen auch anderen Geräten verfügbar gemacht werden, vermutlich per Update des Treibers. Lediglich das Surface Laptop wird die Neigung nicht unterstützen.

 

 

Über den Autor: Thomas Paatsch

Thomas Paatsch
Wie auch Ralf bin ich ein Fan der Surface Produktfamilie und bin neben ihm hier einer der Hauptverfasser von Artikeln zu diesem Themengebiet. Nach einem Ausflug zur Konkurrenz (Toshiba Portégé) bin ich mittlerweile ins Surface Lager zurückgekehrt und heiße ein Surface Pro 6 mein Eigen. In meinem Haushalt gibt es aber auch noch einen Surface Laptop 1.