31 Jan 2017

Denglish – Spracherkennung nicht nur in deutsch

Vielleicht ist es auch auch schon passiert: ihr schreibt einen Artikel, einen Kommentar oder eine Email in englisch und ihr seht rot – und zwar rot unterkringelten Text. Und das ist noch der optimale Fall! Oft schlägt dann noch eine automatische Korrektur zu und verändert den geschriebenen Text zu dann sinnfreien Wörtern. Doch das lässt sich mit wenigen Handgriffen ändern!

Ich habe hier mal einen Screenshot, welcher das Problem gut darstellt und will euch mit dem Artikel eine Lösung für den Alltag aufzeigen.

 
  • Die erste Zeile ist mit der Tastatur geschrieben. Da ich richtig getippt habe ist soweit alles okay, allerdings werden fast alle Worte als falsch markiert.
  • Die zweite Zeile ist auf dem Onscreen-Tastatur geschrieben, dabei versucht Windows die nach seiner Ansicht falsch geschrieben Worte wo es möglich ist zu korrigieren. Das Ergebnis ist entsprechend ernüchternd.
  • Die dritte Zeile ist mit aktiver englischer Eingabe und der Onscreen-Tastatur geschrieben, so ist alles okay!

Windows 10 kann mit mehreren Eingabesprachen parallel arbeiten, na ja, fast parallel. Es besteht die Möglichkeit die aktive Sprache on-the-fly zu ändern. Somit kann man – je nach gewünschter Eingabesprache – die passende Spracherkennung aktivieren.

Installation zusätzlicher Sprachen

Sprachpaket installieren

Aufruf der Einstellungen und Wechsel in “Zeit und Sprache”, gefolgt von “Region und Sprache”:

Hier sieht man die installierten Sprachen, im konkreten Fall “Deutsch (Deutschland)”

Durch Auswahl von Sprache hinzufügen können nun eine oder mehrere zusätzliche Sprachen installiert werden. Ich habe hier mal “Englisch (United Kingdom)” ausgewählt, die Sprache wurde direkt installiert.

Tastaturlayout anpassen

Zusammen mit der gewählten Sprache wird für diese auch das “passende” Tastaturlayout installiert. Im konkreten Fall natürlich wenig sinnvoll, denn die Tastatur ist ja weiterhin unser deutschsprachiges Keyboard. Entsprechend muss nun noch festgelegt werden, welches Layout denn gewünscht ist. Hierzu wählt man zunächst die entsprechende Sprache und aktiviert dann den Button Optionen:

Nun erhält man die Übersicht der vorhandenen Layouts:

Das unerwünschte Layout auswählen und Entfernen anklicken

Nun ist nur noch das deutsche Tataturlayout vorhanden und die Installation ist abgeschlossen.

Wechseln der Eingabesprache

Der schnellste Weg zum Wechsel der Sprache führt über die Tastaturkombination  <Shift><Windows><Space>. Drückt und haltet gleichzeitig die Tasten für Großschrift, die mit dem Windows-Symbol, drückt ihr nun einmal die Leertaste sehr ihr die möglichen Eingabesprachen. (Windows-Shift weiter gedrückt halten) Ein weiteres Drücken der Leertaste schaltet in die nächste Zeile der Auswahl.

Nun ist die gewünschte Sprache aktiv, was man auch in der Startleiste sehen kann.

Falls das Symbol nicht angezeigt werden sollte, so kann dessen Anzeige über “Symbole aktivieren oder deaktivieren” in den Einstellungen der Taskleiste aktiviert werden:

Über das Sprachsymbol kann übrigens auch mit der Maus oder mit dem Finger per Touch die Sprache gewechselt werden – praktisch, wenn keine physikalische Tastatur eingesetzt wird!

 

[affilinet_performance_ad size=468×60]

Über den Autor: Thomas Paatsch

Thomas Paatsch
Wie auch Ralf bin ich ein Fan der Surface Produktfamilie und bin neben ihm hier einer der Hauptverfasser von Artikeln zu diesem Themengebiet. Nach einem Ausflug zur Konkurrenz (Toshiba Portégé) bin ich mittlerweile ins Surface Lager zurückgekehrt und heiße ein Surface Pro 6 mein Eigen. In meinem Haushalt gibt es aber auch noch einen Surface Laptop 1.