22 Mrz 2016

Das Surface Pro 4 im Schuleinsatz

Ich erlebe es fast täglich, wenn ich meine Kinder in die Schule fahre oder ihnen morgens beim Aufladen der Schultasche auf den Gepäckträger helfe: die Taschen sind unverschämt schwer. Meines Erachtens sollten sich Lehrer echt schämen, was sie bereits kleinen Kindern da zumuten. Dabei könnte es heute im Zeitalter von e-Books, Tablets und Co. viel einfacher gehen.

Und so hat ein Schüler eines technischen Gymnasiums in Baden-Würrtemberg den Selbstversuch gestartet und mal zumindest seinen Ordner mit allen Schulfächern abgeschafft und diesen durch ein Surface Pro 4 ersetzt. Zur Auswahl standen eben das SP4 sowie ein iPad Pro. Letztlich viel die Entscheidung für das Surface aufgrund der vielen Anschlussmöglichkeiten und der Tatsache, damit einen vollwertigen PC mit der kompletten Programmpalette zu erhalten.

Wie genau sein Alltag mit den SP4 aussieht und welche Schlussfolgerung er zieht könnt ihr in seinem Artikel Erfahrungsbericht: Das Tablet im Schulalltag auf Dr. Windows nachlesen.

Über den Autor: Thomas Paatsch

Thomas Paatsch
Wie auch Ralf bin ich ein Fan der Surface Produktfamilie und bin neben ihm hier einer der Hauptverfasser von Artikeln zu diesem Themengebiet. Nach einem Ausflug zur Konkurrenz (Toshiba Portégé) bin ich mittlerweile ins Surface Lager zurückgekehrt und heiße ein Surface Pro 7 mein Eigen. In meinem Haushalt gibt es aber auch noch einen Surface Laptop 1 sowie ein Surface Pro 6.