4 Mai 2016

Das Surface Pro 1 nach 3 Jahren

Mensch wie die Zeit vergeht dachte ich neulich in der Unterhaltung mit einem Freund. Unsere Diskussion ging ums Surface Pro 1, was er seit ziemlich genau 3 Jahren im Einsatz hat. Zeit für einen kleinen Rückblick, den aktuellen Status und den Blick nach vorn.

Gekauft hatte er das Surface Pro 1 Anfang 2013, etwa ein halbes Jahr nach Marktstart in Deutschland. Trotz Tablet war damals schon klar, eine Tastatur darf nicht fehlen. Ein Type Cover der ersten Generation war also beim Kauf gleich dabei. Vorinstalliert war Windows 8, zum damaligen Zeitpunkt fast auch noch eine Revolution. Die Kacheln von Windows 8 erinnern mich heute noch an ein E-Mail Programm, was ich im Jahr 199x in der Firma mit eingeführt hatte.

Inzwischen hat das Gerät sicher die 15. Neuinstallation hinter sich gebracht, mit Intermezzo des Inplace-Upgrade nach Windows 10. Zur Grundausstattung gehört auch immer Visual Studio zur Entwicklung von Anwendungen und Apps. Ja, das kann man auf dem Surface Pro 1 machen und das geht auch heute noch sehr gut. Man benutzt aber besser einen externen Monitor oder eine gute Brille. Damit das mit dem Monitor komfortabel ist, läuft das Pro 1 aktuell mit einem Wireless Display Adapter V2. Zusätzlich kommt noch eine Arc Touch Blue Tooth Maus zum Einsatz.

In den 3 Jahren hat das Gerät natürlich optisch etwas gelitten. Es war eben nicht immer in der Wattehülle eingepackt und hat die ein oder andere unbequeme Stunde im Rucksack hinter sich gebracht. An den Ecken geht etwas der Lack ab, für 3 Jahre täglichen Betrieb und den Umständen aber sicher vertretbar und erwartungsgemäß. Das Laptop davor hat die gleiche Leidensgeschichte gehabt und auch reichlich gelitten gehabt.

Pro1-3Jahre1

Auch das Type Cover tut seit dem Kauf problemfrei seinen Dienst. Wie bei allen Type Cover der ersten Generation löst sich der Bezug in der Mitte ab. Das ist die Stelle an der man das Gerät normalerweise in der Hand hält, wenn es geschlossen herumgetragen wird. Wer das Ablösen seinerzeit rechtzeitig beim Service gemeldet hat, bekam in der Regel ein neues Type Cover zugeschickt.

Pro1-3Jahre2

 

Von der Außenseite nun zu den Innereien. Hier gibt es ja nicht viel, über das man berichten kann was sich über die Zeit verändert. Einzig interessant ist der Zustand der Akkus. Der ist nach 3 Jahren erstaunlich gut. Mit 369 Ladezyklen hat er inzwischen rund 20% an Kapazität verloren, wie uns powercfg.exe/batteryreport verrät.

Pro1-3Jahre3

 

Auch in Zukunft hat das handliche 10,1 Zoll große Surface Pro 1 bei ihm noch nicht ausgedient. Aktuell wird schon wieder eine App entwickelt, die ihr vielleicht bald im Store finden werdet. Dann gibt’s natürlich einen Hinweis von uns. Auch als Email- und Surfstation wird es weiterhin eingesetzt werden. Einen ganz großen Vorteil haben wir die Tage bei dem Gerät auch wieder zu schätzen gelernt. Mit dem Pro 1 lässt sich ein WLAN Hotspot stellen. Sehr praktisch aber mit dem Marvel Treiber für das Surface Pro 3 oder Pro 4 geht das leider nicht.

Ich hoffe ihr habt ähnlich gute Erfahrungen mit eurem Pro 1 gemacht. Das Kommentarfeld ist zum benutzen gedacht.

Micha, Dir schon mal vielen Dank für Deine Erfahrungswerte als Basis für diesen Artikel.

 

Über den Autor: Ralf Eiberger

Ralf Eiberger
Schon 2012 als das erste Surface noch nicht angekündigt war und man spekulierte, dass Microsoft ein Tablet bauen würde, hatte ich es bereits in der Hand. Seither lässt mich das Thema Surface nicht mehr los. Seit 2013 bin ich MVP für Surface, inzwischen in der Kategorie Windows and Devices.