15 Nov 2017

USB-C Anschluss beim Surface nachrüsten

Das Surface Book 2 ist das erste Surface was über einen integrierten USB Type C Anschluss verfügt. Eine logische Weiterentwicklung, die schon lange für das Surface fällig war. Aber auch für die anderen Surface Modelle gibt es eine Nachrüstung.

Basis für eine Nachrüstung mit einem USB-C Anschluss ist der von Microsoft seit dem Surface Pro 3 benutzte Snap-In Port. An ihm wird die Docking Station angeschlossen und das Surface kann darüber geladen werden. Da der Stecker magnetisch ist, rutscht er fast von alleine in den Port, wenn man in die Nähe kommt. Natürlich ist die Richtung egal, wie der Stecker eingesetzt wird. Er kann in beiden Richtungen arbeiten.

Der Snap-In Port ermöglicht also hohe Datenübertragungsraten und das Laden des Surface. Eigentlich alles was ein USB-Typ C Anschluss auch macht inkl. der Richtungsfreiheit.

Auf der Ignite im September 2017 hat Microsoft nun ganz heimlich einen Adapterstecker angekündigt, der auf der einen Seite den Snap-In des Surface hat und auf der anderen Seite einen USB-C Anschluss. Damit wird es möglich dem Surface einen USB-C Anschluss zu spendieren und so andere Docking-Stationen nutzen oder das Surface laden zu können.

Leider wurde nichts definitives zur Marktverfügbarkeit gesagt. Im Vortrag auf der Ignite war lediglich „Targeted to release by end of year, price is TBD“ zu lesen, was sowohl Termin als auch den Preis offen lässt sowie die Frage ob er nur in USA oder auch in Europa verfügbar sein wird.

Wer den gesamten Vortrag nachlesen will, kann das unter https://techcommunity.microsoft.com/t5/Microsoft-Ignite-Content-2017/Surface-Connector-Comparison-and-Designed-for-Surface/m-p/112247 tun. Dort wird unter anderem auch auf die technischen Spezifikationen von USB-C und dem Snap-In Connector eingegangen, z.B. die Portbelegung. Ich hab euch den Vortrag von David Neff, Director of Program Management, Surface Devices auch als PDF hier bereitgestellt.

Sobald was über die Verfügbarkeit bekannt wird, geben wir euch ein Update.

 

Über den Autor: Ralf Eiberger

Ralf Eiberger
Schon 2012 als das erste Surface noch nicht angekündigt war und man spekulierte, dass Microsoft ein Tablet bauen würde, hatte ich es bereits in der Hand. Seither lässt mich das Thema Surface nicht mehr los. Seit 2013 bin ich MVP für Surface, inzwischen in der Kategorie Windows and Devices.