Die Welle der Updates auf Windows 10 hat begonnen. Nach Insider-Angaben von Microsoft waren gestern 16 Installationen zu verzeichnen. 16 pro Sekunde, also rund 60.000 pro Stunde. Und das war nur die erste Welle, denn das Upgrade wird stufenweise freigeschaltet. Da bleiben die ersten Probleme nicht aus, die im Windows-Insider Programm nicht aufgefallen sind. Heute schauen wir auf Bug 1 und auch gleich auf die Lösungsmöglichkeiten.Wie einige User berichten ist nach dem Upgrade auf Windows 10 keine Netzwerkverbindung mehr herzustellen. Besonders ärgerlich, schließlich ist eine der Hauptaufgaben eines Surface ja die Kommunikation per Email, Browser und anderen Anwendungen oder Apps über’s Netz. Bei Firmen und Uni’s kommt dann häufig ein VPN Client zum Einsatz um auf die geschützten Umgebungen zugreifen zu können. Das Windows 10 Upgrade hat wohl genau damit so seine Probleme. Führt man bei einem installierten VPN Client ein Upgrade durch, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass entweder hinterher keine Netzwerkverbindung mehr hergestellt werden kann oder die Einwahl per VPN nicht mehr klappt.

Cisco VPN Client (nicht Cisco AnyConnect)

Wer den Client auf seinem Surface (oder anderem Rechner) nutzt, hat ziemlich gute Chancen auf 2-3 Stunden weitere Arbeits- und Wartezeit bis er sein Gerät wieder voll Nutzen kann. Nach dem Upgrade auf Windows 10 stellt der WLAN-Adapter (und der USB-Ethernet-Adapter) keine Netzwerkverbindung mehr her. Aktuell gibt es 2 Lösungsansätze:

Der Kurze:

starte eine administrative Commandline und führe die folgenden Befehle aus:

  • reg delete HKCR\CLSID\{988248f3-a1ad-49bf-9170-676cbbc36ba3} /va /f
  • netcfg -v -u dni_dne

Bei diesem Lösungsansatz sagt Microsoft selbst, dass der nicht jedes mal funktioniert. Ich glaube, dass er nie funktioniert weil es aktuell keine mir vorliegende Berichte gibt, die bestätigen, dass er funktioniert. Anders beim 2. Ansatz, der bereits mehrfach erfolgreich umgesetzt wurde und den ich mal „der Lange“ nenne:

Der Lange:
  1. Rollback auf Windows 8.1.
  2. Deinstallation Cicso VPN Client (Die Deinstallation unter Windows 10 schlägt fehl)
  3. Upgrade auf Windows 10
  4. Installation Cisco VPN Client

AVAYA VPN Client

Der Client meldet nach dem Upgrade auf Windows 10 bei der Einwahl, dass das Passwort falsch ist (incorrect Password). Das ist glatt gelogen. Bereinigt werden kann das in 2 Schritten:

  • Deinstallation des AVAYA VPN Client
  • Installation des AVAYA VPN Client

 Hyper-V

Aktuell mehren sich die Berichte, dass auch der Netzwerkadapter von Hyper-V dafür sorgt, dass sich das Surface nach dem Upgrade nicht mehr mit dem Netzwerk verbinden will. Mit einem Rollback, Deinstallation, Upgrade, Installation scheint sich das aber auch beheben zu lassen. Massiv viele Leute kenn ich allerdings nicht, die Hyper-V auf einem Surface verwenden, da hier meist mit 8GB RAM nicht ausreichend Speicher zur Verfügung steht. Daher könnte es gut sein, dass das bislang noch nicht aufgefallen ist.

 

Die kommenden Tage werden zeigen, ob und wie und wann Microsoft hier nachbessert. Am einfachsten wäre es ja bereits unter Windows 8 zu prüfen, ob eine der genannten Produkte vorhanden ist und diese als Update-blockierend einzustufen. Das Windows 10 Upgrade würde erst gar nicht starten oder im Verlauf des Upgradeprozess die Software einfach (nach Hinweis an den Benutzer) deinstallieren. In den Upgrade-Mechanismus wäre sowas binnen Stunden eingebaut. Warten wir es ab.

2 Antworten auf Surface Pro 3 – keine WLAN Verbindung nach Upgrade auf Windows 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


aluxo – Surface einfach mieten
Microsoft Store
shop.surfaceinside.de
http://www.surfaceinside.de/wp-content/uploads/220x400_5.png
http://www.surfaceinside.de/wp-content/uploads/220x400_4.png
Newslettereintrag
Letzte Einträge
Alle Kategorien