Wie bereits berichtet gibt es recht häufig Probleme mit dem Surface Pro 3 seit dem Firmwareupdate vom 21. Januar 2016. In diesem Blogbeitrag möchte ich mögliche Workaround sammeln, von welchen mit Erfolg berichtet wurde.

Stand: 27.01.16 14:30

Falls ist noch andere Lösungen habt oder darüber gestolpert seit bitte als Kommentar anhängen, ich werde das dann ergänzen!

Update (27.01.16): 

Ich habe gerüchteweise vernommen, dass mittlerweile das Update mit einem anderen Treiber ausgeliefert wird und das Problem somit gar nicht mehr auftritt. Ob darin nun ein neuerer oder eben der ältere Treiber enthalten ist weiß ich aktuell noch nicht. Sobald ich verlässliche Informationen habe geht ein entsprechender Thread online!

Treiber „Surface Pen Settings“ zurücksetzen

Hierüber habe ich im Answers-Forum gelesen, das scheint bei vielen Usern das Problem gelöst zu haben. Auch wurde mir mittlerweile von vielen Usern bestätigt, dass im Problemfall das Zurücksetzen dieses Treibers geholfen hat.

Hierdurch wird der Treiber vom Oktober 2015 auf einen Treiber vom März 2015 zurückgesetzt. Ihr müsst hierfür wie folgt vorgehen:

  • Start aufrufen und dort „Geräte“ eingeben.
  • Die Systemsteuerungsfunktion „Geräte-Manager“ wird angezeigt, diese aufrufen.
  • Dort den Punkt „Eingabegeräte (Human Interface Devices) öffnen
    Geräte 1
  • Den Eintrag „Surface Pen Settings“ doppelt klicken
  • auf den Reiter „Treiber“ wechseln
  • Dort den Punkt „Vorheriger Treiber“ auswählen
    Geräte 2

Der aktuelle Treiber wird hierdurch durch die Vorgängerversion ersetzt.

Falls das Surface beim Zurücksetzen des Treibers „keine Rückmeldung“ angezeigt werden sollte könnt ihr einfach versuchen das Surface neu zu booten. Solle hier wieder ein Bootproblem auftreten, so könnt ihr das Surface durch Drücken des Power-Buttons für ca. 15 Sekunden komplett ausschalten. Nach dem Neustart sollte der alte Treiber wieder da sein (bitte prüfen) und das Problem dann – hoffentlich – nicht mehr auftreten.

Letzten Wiederherstellungspunkt anwenden

Wenn das Rücksetzen des Treibers nicht bringen sollte, dann vielleicht das hier. Hiervon haben mehrere User hier im Blog in Kommentaren berichtet, dass hierdurch das Problem behoben wird. Das bedeutet, das Problem wird nicht durch die Firmware selbst sondern einen beinhalteten Treiber ausgelöst.

Wichtig: Systemänderungen, die nach dem Zeitpunkt des angewandten Wiederherstellungspunkt durchgeführt wurden, gehen verloren. Dateien sind davon nicht betroffen!

Einen Wiederherstellungspunkt könnt ihr wie folgt anwenden:

  • Start aufrufen und dort „Wiederherstellung“ eingeben.
  • Die Systemsteuerungsfunktion „Wiederherstellung“ wird angezeigt, diese aufrufen.
  • Im sich öffnenden Fenster auf „Systemwiederherstellung öffnen“ klicken
  • „Weiter“ auswählen, es erzeigt eine Liste der aktuellen Wiederherstellungspunkte.
  • Den aktuellsten Punkt „Windows Update“ auswählen, dann „Weiter“ klicken
  • Durch Auswahl von „Fertig stellen“ wird die Wiederherstellung gestartet. Das System bootet dabei und die Aktion kann durchaus eine Weile dauern

Sollte das noch keine Besserung bringen könnt ihr mit weiteren, älteren Wiederherstellungspunkten u.U. Erfolg haben.

 

CoTec
Microsoft Store
shop.surfaceinside.de
http://www.surfaceinside.de/wp-content/uploads/220x400_4.png
http://www.surfaceinside.de/wp-content/uploads/220x400_5.png
Newslettereintrag
Letzte Einträge
Alle Kategorien