OneDrive gibt den Speicherplatz nicht frei für online-Dateien

ForumKategorie: WindowsOneDrive gibt den Speicherplatz nicht frei für online-Dateien
AvatarLilli asked 2 Jahren ago

Zurzeit kämpfe ich mit OneDrive, der sich hartnäckig sträubt, Daten die ich nur online haben möchte, auch physikalisch vom Surface zu löschen.
Ich habe OneDrive auf der sd-Karte installiert, der ich den Laufwerksnamen A: gegeben habe. Dort sind knapp 200 GB Platz
In meinem OneDrive-Ordner sind rund 180 GB genutzt, so dass ich bei einer weiteren Nutzung des LW-A nicht genügend Platz frei habe. Die neue OneDrive-Funktion erlaubt mir, Dateien nur online zu speichern (“Sepicherplatz freizugeben”), was so auch in der App (Explorer) als leere Wolke angezeigt wird, dennoch läuft der Speicher voll und zwar in genau dem Maß, in dem sich der OneDrive zu synchronisieren versucht.
Meine eindeutige Auswahl, nahezu alle Ordner nur online zu speichern (Wolkensymbol), bringt überhaupt keine Verbesserung. Für mich ist das eindeutig ein Bug. Die Frage ist, ob andere Nutzer das Problem auch haben. Es könnte eine Rolle spielen, dass mein OneDrive auf A: liegt. Dennoch sollte das kein Hindernis sein.

27 Antworten
Thomas PaatschThomas Paatsch Mitarbeiter answered 2 Jahren ago

Hi,
hast du schon mal mit dem Explorer auf den Ordner geklickt, die Einstellungen geöffnet und dir dort die Werte von Größe und Größe auf Datenträger angesehen? So kannst du unterscheiden, was wirklich belegt wird. Ist der Ordner nur Online vorhanden, so sollte hier ein deutlich geringerer Wert hinterlegt sein als bei Größe.
Ferner kannst du im Kontextmenü der Ordners auf Speicherplatz freigeben klicken. Dann wird der gesamte Ordner durchgegangen und alle Dateien werden so geflagt, dass sie nur noch auf OneDrive existieren. Je nach Umfang kann das eine Weile dauern.
Tritt das von dir beschriebene Verhalten auch noch auf, wenn du wie hier beschrieben vorgehst?

Gruß Thomas

AvatarLilli answered 2 Jahren ago

Hallo Thomas, danke,  ja, das habe ich versucht:
Größe = 187 GB (… der Wert stimmt auch in etwas mit dem online gezeigte Wert im Browser überein)
Größe auf dem Datenträger = 59,4 MB
Zu beachten, es sind wirklich nur knapp 60 MegaByte, bzw. sollen es auch sein, weil ich nahezu alle Ordner auf “nur online” und auch auf “Speicherplatz freigeben” gestellt habe. Fast alle haben demnach das Wolken-Symbol. Dennoch synchronisiert er wie verrückt und mit der Zeit läuft die externe Festplatte voll, obwohl sich die “Größe auf dem Datenträger” nicht vergrößert.
Ich habe den Verdacht, dass er jede Datei kurz aus dem Internet holt, um die Datei optisch mit 0 KB Größe anzulegen und dann in den Papierkorb entsorgt. Den Papierkorb auf meinem externen Laufwerk A: kann ich aber nicht anzeigen, um diesen Verdacht zu bestätigen und um ihn zu leeren.
Für mich ist das irgendwo ein massiver Bug in OneDrive, weil der sich eindeutig nicht nach Design verhält. Vielleicht hängt es damit zusammen, dass mein OneDrive nicht im Default-Ordner im System-Laufwerk ist.
Liebe Grüße Lilli

Thomas PaatschThomas Paatsch Mitarbeiter answered 2 Jahren ago

Hallo Lilli,
das ist extrem seltsam. Du siehst also im Explorer in den Settings, dass der Speicherplatz auf dem Datenträger minimal ist. Trotzdem wird viel Speicherplatz verbraucht, und die SD-Karte läuft voll. Dass er bei Änderungen synchronisiert ist normal, das sollte sich aber wieder beruhigen. Dass dabei aber der Datenträger voll läuft ist nicht normal.
Ich werde mal sehen, ob ich dazu was in Erfahrung bringen kann. Leider fehlt mir eine praktische Testmöglichkeit.
Gruß
 Thomas

Thomas PaatschThomas Paatsch Mitarbeiter answered 2 Jahren ago

Hallo Lilli,
Bitte teile uns mal noch die Version von Windows und von OneDrive mit.
Gruß und danke
 Thomas

AvatarLilli answered 2 Jahren ago

Hallo Thomas,
es ist die Windows 10 Version 1803 (Build 17134.167), gestern kam ein Patch
Wo finde ich die Version von OneDrive ist Microsoft OneDrive Version 2018 (Build 18.111.0603.0006)
Sind die beiden aktuell?
Liebe Grüße Lilli

AvatarLilli answered 2 Jahren ago

“Wo finde ich …” soll da nicht stehen ;-), hab ich löschen vergessen
 

Thomas PaatschThomas Paatsch Mitarbeiter answered 2 Jahren ago

hab’s gemerkt. Ich habe noch die 17.134.165, dafür aber schon OneDrive  18.131.0701.0004
Gruß
 Thomas

AvatarLilli answered 2 Jahren ago

Ich lese bei Klick auf den Link:

“Neuer OneDrive-Synchronisierungsclient – Anmerkungen zu dieser Version

Gilt für: SharePoint Online Office Business Office 365-Administrator OneDrive for Business OneDrive for Business betrieben von 21Vianet SharePoint Online Admin Center SharePoint Online betrieben von 21Vianet SharePoint Online Small Business”
 

… kann es sein, dass es Konflikte gibt, weil ich gar kein OneDrive Business habe? Oder hat das jeder automatisch, der Office 365 verwendet?
 

AvatarLilli answered 2 Jahren ago

Hmmm, wenn du neuere Versionen hast, macht es Sinn, dass ich auch OneDrive in der Insiders ring Version lade? Wie bekommt man die?
Liebe Grüße Lilli

Thomas PaatschThomas Paatsch Mitarbeiter answered 2 Jahren ago

Also nein, OneDrive 4 Business basiert auf einer anderen Technik wie OneDrive. Der Client ist zwar mittlerweile der selbe, die zentrale Technik aber ganz anders. Erkennen kannst du das im anderen OneDrive Icon, habe ich in meinem 1. Teil der OneDrive Artikel beschrieben.
Ich bin nicht speziell OneDrive Insider sondern lediglich für Windows 10. Auch kein Slow- oder Fast-Ring sondern einfach so, dass ich Updates früher bekomme (und warum hast due dann schon die 17134.167 und ich nicht? Seltsam…).
Ein guter Anlaufpunkt hierfür ist https://hansbrender.com/
Hans habe ich auch mal auf diesen Thread hier aufmerksam gemacht, vielleicht hat er ja ein Idee.
 

AvatarLilli answered 2 Jahren ago

Hallo Thomas, vielen Dank für deinen Link.
Wie du richtig schreibst, habe ich das OneDrive ohne Business, also mit weißer Wolke und nicht blau.
… ich habe zwischenzeitlich weitergetestet.
OneDrive geht bei mir auch nicht auf dem System-Laufwerk C und der Partition L (die ich von C abgespaltet habe). Es geht auch nicht mit einem anderen OneDrive-Test-Profil, das nicht knapp 190 GB groß ist, sondern nur ein paar wenige MB. Es geht bei mir einfach gar nichts bezüglich der Synchronisation. Sehr ärgerlich und ich neige langsam dazu, aufzugeben und mein Surface auszutauschen und mich erst dann wieder damit zu beschäftigen. Ich habe ja noch die andere Baustelle mit dem nicht mehr funktionierenden Touchscreen und der fehlenden Schreibfunktion des Stifts, bei der mir der Support bereits den Tausch angeboten hat. Beide Problematiken (also Screen und OneDrive) haben mit der Installation der Version 1803 begonnen. Also hat sich Windows wieder mal selbst ein Bein gestellt. 🙁
Die Version 18.127.0625.0002, von der Hans in seinem Artikel schreibt, finde ich leider nirgends zum Download, ich hätte die sonst gerne probiert. So bleibt mir derzeit nur abzuwarten … oder es geschieht langsam mal ein Wunder.
Liebe Grüße Lilli

AvatarHans Brender answered 2 Jahren ago

aus Alaska (USA). Wenn Microsoft den Taus angeboten hat, dann durchführen. Und bei dem neuen  Anlegen von OneDrive Personal die Festplatte wählen. Ab Windows 1709 wird kein Speicher, welcher nicht lokal gebraucht wird , lokal auf der Platte abgespeichert. Nein, es wird nicht erst alles lokal und dann wieder gelöscht. Bei der Auswahl zuerst einmal nur einen Ordner auswählen, die anderen deselektieren. Wenn er mit dem der Erstsynchronisation (nur Ordner, Dateinamen ) werden Synchronisiert (ohne Platz zu verbrauchen), dann kann man Ordner für Ordner erneut selektieren, um zu sehen wo das Problem liegt.
 
Hans Brender, Mr.OneDrive aus Alaska  

Thomas PaatschThomas Paatsch Mitarbeiter answered 2 Jahren ago

Hallo Lilli,
wenn ich Hans richtig verstehe denkt er, dass das Problem aus einem deiner Ordner herrührt. Mach es einfach mal wie vorgeschlagen. Zunächst nicht alle Ordner einbinden sondern dann Stück für Stück ergänzen. Bin gespannt, ob sich so was ergibt!
@Hans: danke für den Hinweis und viel Spaß in Alaska!
Gruß
 Thomas

AvatarLilli answered 2 Jahren ago

Hallo Hans, 
danke für den Hinweis. So wie ich es verstehe, lässt du alle OneDrive-Ordner lokal sichtbar erscheinen, bis alle Ordner und Dateinamen sichtbar sind, auf der Festplatte im OneDrive-Ordner aber 0 Byte “Größe auf dem Datenträger” sind, also kein Download der Dateien selbst. Dann beginnend bei einem kleinen Ordner diesen durch das Häkchen im Kontextmenü auf die Synchronisation umstellen. Bereits an dieser Stelle scheitert OneDrive und bleibt beim Symbol mit den zwei Pfeilen im Kreis hängen.
Ich habe dies auch mit einem anderen winzigen Profil versucht, auch erfolglos. Ebenso auf dem Laufwerk C, L (Partition von C) und A (Micro-SD). Alles leider ohne Erfolg. Die Dateien zeigen sich mit ihrer exakten Größe im Ordner OneDriveTemp (allerdings ohne Extension). Im Ordner OneDrive bleibt die Größe 0 Bytes.
Es ist mir ein Rätsel, zumal es mit der gleichen Einstellung und Daten bis März oder April ja noch tadellos funktioniert hat.
Liebe Grüße Lilli

AvatarLilli answered 2 Jahren ago

Irgendwas verhindert bei OneDrive den korrekten Download. Man sieht auch manchmal, dass der Balken zu wachsen beginnt, dann bleibt er stehen und nichts bewegt sich mehr. Mein Internet ist aber unschuldig, ich habe knapp 200 Mbit/s und kann ansonsten alles machen, was ich will.
Liebe Grüße Lilli

Thomas PaatschThomas Paatsch Mitarbeiter answered 2 Jahren ago

Hallo Lilli,
also irgendwas scheint ja bei dir komplett schief zu gehen. Ich weiß, dass man früher bei der Ersteinrichtung angeben konnte, welche Ordner überhaupt synchronisiert werden sollen. Ich denke aber, dieser Punkt ist mit den Files-On-Demand entfallen, oder kommt der Dialog mit der Ordnerauswahl noch?
Falls ja, wähle da doch mal nur einen Ordner aus und prüfe, ob das Problem dann auch noch auftritt.
Du sagst das gleiche Verhalten hast du auch mit einem ganz anderen, kleineren Profil? Das hört sich dann aber schon nach einem sehr grundlegenden Problem deiner Installation aus. Hast du das auch schon mal in einem anderen, lokalen Profil ausprobiert, oder war es genau das, was du getestet hast?
Gruß
 Thomas

Thomas PaatschThomas Paatsch Mitarbeiter answered 2 Jahren ago

Hallo Lilli,
bist du hier noch irgendwie weitergekommen? Wie ist der Status?
Gruß
 Thomas

AvatarLilli answered 2 Jahren ago

Hallo Thomas,
danke für die Rückfrage. Ich habe so ziemlich alles probiert und es sträubt sich weiterhin hartnäckig. Eigenartigerweise gibt es manchmal beim Versuch, eine Datei zu synchronisieren, einen Balken im Explorer, der den Sync-Fortschritt anzeigt. Dieser bleibt dann auf Dauer bei ca. 25-50% stehen. An der Bandbreite liegt es aber nicht, da ich andere Riesendateien und Filme wunderbar holen kann.
Das Ganze ist völlig mysteriös und ich habe es aufgegeben. Sobald meine Steuer aus dem Haus ist, werde ich sowieso mein Surface austauschen, weil ich ja auch keine Touch-Funktion mehr habe. Dann komme ich um eine Neuinstallation nicht herum und werde sehen, ob sich das OneDrive-Problem von alleine löst.
Liebe Grüße Lilli

Thomas PaatschThomas Paatsch Mitarbeiter answered 2 Jahren ago

Hallo Lilli,
alles klar, dann drücke ich dir die Daumen, auch für die Steuer!
Weißt du schon, was du dir als Nachfolgegerät zulegen willst?
Gruß
 Thomas

AvatarLilli answered 2 Jahren ago

Hallo Thomas,
da der defekte Touchscreen eindeutig ein Garantieschaden ist, wird Microsoft mein Surface im Vorabtausch austauschen. Ich hoffe, dass sie mir dann nicht 3x nacheinander irgendein andersartig kaputtes Austauschgerät schicken. Somit ist es ein klarer Fall: Natürlich wird es wieder ein Surface Pro 4.
Außerdem bin ich unverbesserlich, ich finde die Surface-Geräte von der Konzeption her einfach super. Dass sie kombiniert mit Windows 10 manchmal mit meiner höchst intensiven Dauer-Nutzung nicht klar kommen, sollte für Microsoft Anlass sein, stabilere robustere Geräte zu bauen. … bei gleichbleibendem Konzept.
Liebe Grüße Lilli

AvatarLilli answered 2 Jahren ago

Hallo zusammen,
zu Weihnachten (oder vielmehr kurz davor) bekam ich das sog. Oktober-Update. Ich habe jetzt die Version 1809 (Build 17763.195).
Und was ich nicht mehr geglaubt habe, ist plötzlich wahr geworden: OneDrive funktioniert wie er soll, so wie es in der Anleitung steht, so wie ihr es immer erklärt habt, einfach zauberhaft – magic! Was Microsoft in der 1803 xxx vermurkst hat, hat es schließlich im 1809 wieder repariert. OneDrive funktioniert wieder wie gewünscht.
Traurig nur, dass über alle Monate hinweg Microsoft hartnäckig über ihren Fehler geschwiegen hat, so dass ich endlos Zeit mit unnützen Reparaturversuchen vergeudet habe. Mit einem Fehler zu leben, der eben ein Fehler ist, fällt viel leichter, als daran glauben zu müssen, dass man es selbst verbockt hat und auch selbst reparieren muss.
Meine zweite Baustelle seit dem Murks-Update hat sich leider nicht von alleine repariert: Meine Touch- und Schreib-Funktionen, die seit dem Sommer-Update leise gestorben sind, sind weiterhin tot und haben sich leider auch mit 1809 nicht erholt, so dass ich seit wenigen Tagen auf Garantie ein Tauschgerät bekommen habe, das nun brav funktioniert. Interessanterweise hat der Mann vom Support ohne Umschweife eingestanden, dass dieser Fehler Betriebssystem-bedingt entstanden ist und sie seither offensichtlich viele Surface Pro 4 austauschen mussten. Interessant zu wissen.
Auch wenn Microsoft mit dem Surface und ihrem eigenen Betriebssystem keine glückliche Hand hatte, muss man lobend erwähnen, dass sie mir wenigstens absolut kulant und ohne lästige Manöver einen Vorabtausch ermöglicht haben.
… und ich bin unverbesserlich nach wie vor ein hartnäckiger Surface-Fan geblieben 🙂
Ich wünsche euch ein gutes und erfolgreiches Neues Jahr 2019!
Liebe Grüße Lilli 

Thomas PaatschThomas Paatsch Mitarbeiter answered 2 Jahren ago

Hi Lilli,
vielen Dank für dein Update und auch dir ein gutes neues Jahr!
Was mich verwundert: OneDrive ist eigentlich nur indirekt vom OS und dessen Version abhängig, die Updates werden ja auch über OneDrive selbst ausgerollt und nicht über den Store bzw. Windows Update. Aber gut, dass es nun endlich geht.
Viele Grüße und jetzt hoffentlich uneingeschränkten Spaß mit deinem Surface!
 Thomas

AvatarLilli answered 2 Jahren ago

Hallo Thomas,
nachdem OneDrive untrennbar mit dem Betriebssystem geliefert wird (also ohne dass man die Installation gezielt abwählen kann, man kann OneDrive nur inaktiv lassen), gehe ich davon aus, dass es auch zusammen mit dem Betriebssystem aktualisiert wird. Das große Geschrei um die Dateien, die man online bzw. dauerhaft oder nur bis Speicherplatz gebraucht wird auf dem Gerät belassen kann, kam mit dem Frühlings-Update von MS und wurde kurz darauf bei einem weiteren Update gekillt.
Seitdem verfolge ich das Thema und es gibt einige Mitbetroffene, mit denen ich gemeinsam gepostet habe … aber es hatte ja irgendwann doch Erfolg. Ich hoffe, das hält jetzt bis in alle Ewigkeit 😉
Liebe Grüße Lilli

AvatarLilli answered 2 Jahren ago

Hallo Thomas,
nachdem OneDrive untrennbar mit dem Betriebssystem geliefert wird (also ohne dass man die Installation gezielt abwählen kann, man kann OneDrive nur inaktiv lassen), gehe ich davon aus, dass es auch zusammen mit dem Betriebssystem aktualisiert wird. Das große Geschrei um die Dateien, die man online bzw. dauerhaft oder nur bis Speicherplatz gebraucht wird auf dem Gerät belassen kann, kam mit dem Frühlings-Update von MS und wurde kurz darauf bei einem weiteren Update gekillt.
Seitdem verfolge ich das Thema und es gibt einige Mitbetroffene, mit denen ich gemeinsam gepostet habe … aber es hatte ja irgendwann doch Erfolg. Ich hoffe, das hält jetzt bis in alle Ewigkeit 😉
Liebe Grüße Lilli

Thomas PaatschThomas Paatsch Mitarbeiter answered 2 Jahren ago

Hallo Lilli,
zwei Punkte dazu:

  1. Die “Files und Demand” kamen nicht mit 1803 sondern 1709, also bereits mit dem Creators Update
  2. OneDrive wird definitiv nicht mit dem OS aktualisiert sondern über eigene, integrierte Mechanismen. Natürlich gibt es in Abgängigkeit zur OS-Version spezifische Updates, da eine Integration in die Basis ja möglich sein muss und auch die notwendigen APIs vorhanden sein müssen.

Viele Grüße
 Thomas

AvatarStefan answered 3 Monaten ago

Ich kann keine Daten mehr auf meinen Account speichern es wird mir immer gesagt das kein Platz mehr ist. Das kann aber nicht sein weil ich erst ein paar Gigabyte gespeichert habe. will meine Festplatte speichern. können sie mir da bitte helfen woran das liegt. Danke !
Mit freundlichen Grüßen Stefan 

Ralf EibergerRalf Eiberger Mitarbeiter answered 3 Monaten ago

Da würde ich am ehesten in einem Forum schauen, wo es um OneDrive geht. Wir helfen gerne, aber ich für meinen Teil kenne die mannigfaltigen Möglichkeiten bei OneDrive und mögliche Fehlerquellen zu wenig.

Deine Antwort

6 + 16 =