20 Nov 2015

Type Cover 3 – wieder in Gang setzen

Vor einigen Wochen wurde ich von einer Surface-Userin verzweifelt kontaktiert. Nachdem sie ihr Surface Pro 3 eingeschaltet hatte, wollte das Type Cover keine Eingaben mehr annehmen. Was wir alle ausprobiert haben und wie wir es dann letztendlich wieder funktionsfähig bekommen haben, hier der Bericht:

Die ersten Versuche

Der erste Versuch beschränkte sich auf abdocken des Type Cover 3 und wieder andocken. Gefolgt von einem Neustart von Windows (hier noch 8.1.) war dem Type Cover kein Buchstabe zu entlocken, auch die Hintergrundbeleuchtung zeigte keinerlei Reaktion mehr.

Sauber machen

Wer sein Cover oft ab- und wieder andockt ggf. auch viel mit den Fingern über die Kontakte greift, dem sei die Reinigung mit einem alkoholhaltigen Tuch angeraten. Wir nutzten zunächst ein Brillenputztuch und anschließend Nagellackentferner. Nichts zu machen, das Type Cover wollte einfach nicht mehr und so langsam kam die Idee auf, dass es tatsächlich defekt sein könnte.

Tastenkombination

Letztendlich konnten wir das Type Cover dann wieder in Gang bringen. Früher hatte man das Vorgehen als Kaltstart bezeichnet. Heute sagt man dann doch auch mal Hard Reset dazu. Hierzu sind auf dem Surface folgende Schritte notwendig:

  • Schritt 1:  Halten Sie die Netztaste an Ihrem Surface-Gerät 30 Sekunden lang gedrückt, und lassen Sie sie dann los.  
  • Schritt 2:  Halten Sie die Lauter-Taste und die Netztaste mindestens 15 Sekunden lang gleichzeitig gedrückt, und lassen Sie sie dann wieder los. Auf dem Bildschirm wird vielleicht kurz das Surface-Logo angezeigt. Halten Sie die Tasten aber dennoch mindestens 15 Sekunden lang gedrückt.  
  • Schritt 3:  Warten Sie nach dem Loslassen der Tasten 10 Sekunden.
  • Schritt 4:  Drücken Sie die Netztaste, und lassen Sie sie los, um Ihr Surface wieder einzuschalten.

Das Type Cover läuft dann normalerweise wieder. Ich hatte diese Lösung auch in Microsoft-Answer Forum empfohlen und dort hat so wohl einigen Leute schon geholfen. Ich hoffe, euch hilft sie auch.

Über den Autor: Ralf Eiberger

Ralf Eiberger
Schon 2012 als das erste Surface noch nicht angekündigt war und man spekulierte, dass Microsoft ein Tablet bauen würde, hatte ich es bereits in der Hand. Seither lässt mich das Thema Surface nicht mehr los. Seit 2013 bin ich MVP für Surface, inzwischen in der Kategorie Windows and Devices.