5 Feb 2016

Surface Pro 4 – Blackscreen nach Standby

Das Surface Pro 4 kämpft ja derzeit noch mit den unterschiedlichen Kinderkrankheiten. Einiges wurde bereits gefixt, anderes ist noch offen. So zum Beispiel der schwarze Bildschirm nach dem Standby-Modus. Hierfür habe ich euch einen Tipp.


Die meisten Surface Pro 4 Besitzer werden dann eventuell schon kennen. Man hat sein Surface Pro 4 mit Windows Hello in Betrieb und sich schon richtig daran gewöhnt, kein Passwort mein einzugeben sondern nur noch in Richtung Kamera zu schauen. Wer da genauer hinschaut, sieht neben der Frontkamera einen roten Punkt aufleuchten der für die Identifikation zuständig ist. Und irgendwann war es dann auch bei mir soweit, Gerät eingeschalten, Bildschirm bleibt schwarz aber der rote Punkt leuchtet auf und weiter passiert nichts. Hin und her, am Ende half nur noch der gewaltsame Reboot um wieder ein Bild auf dem Surface zu bekommen.

Bei windowsarea.de gibt es nun einen heißen Tipp, wie man das Surface Pro 4 auch ohne Reboot wieder zum laufen bringt. Man drückt Windows-P, wartet kurz und drückt nochmal Windows-P und siehe da, das Bild ist wieder da. Die Anmeldung kann durchgeführt werden.

Windows-P schaltet eigentlich in der Projektionsmodus. Mit dem zweimaligen drücken schaltet man einmal auf den externen Bildschirm um und dann die Projektion wieder ab. Das scheint beim aktuellen Grafiktreiber dafür zu sorgen, dass er das Bild wieder korrekt darstellt.

 

Über den Autor: Ralf Eiberger

Ralf Eiberger
Schon 2012 als das erste Surface noch nicht angekündigt war und man spekulierte, dass Microsoft ein Tablet bauen würde, hatte ich es bereits in der Hand. Seither lässt mich das Thema Surface nicht mehr los. Seit 2013 bin ich MVP für Surface, inzwischen in der Kategorie Windows and Devices.