11 Sep 2017

Oktober naht, erwarten wir ein neues Surface?

In den vergangenen Tagen machte mal wieder ein Gerücht die Runde nachdem wir im Oktober wieder mal ein neues Surface erwarten dürfen. Fassen wir mal zusammen was wir wissen.

In London findet am 31. Oktober/1. November eine Microsoft-Konferenz statt. Die „Future Decoded“ geht mit 11 hochkarätigen Sprechern an den Start, darunter Panos Panay, Corporate Vice President of Microsoft Devices, Mann der ersten Stunde in Sachen Surface. Immer wenn er in den vergangenen Jahren im Oktober auftauchte gabs irgendwas neues. Die ganz großen Vorstellungen hielt Microsoft aber immer in New York ab. Dass er hier nun auf einer Konferenz auftritt, spricht eigentlich eher für einen kleine, eher beiläufige Verbesserung. Das könnte z.B. der Verfügbarkeitstermin der Surface mit LTE-Modul sein. Ich könnte mir auch ein Update auf diverse andere Surface Geräte vorstellen, so wäre eine weitere Verbesserung des Surface Book oder eine Evolutionsstufe des Surface Hub denkbar.

The Verge geht in seinem Artikel weiter. Sie spekulieren offen mit einem ARM basierten Surface. Auch eine Variante die noch aussteht und meiner Meinung nach eine logische Weiterentwicklung für Windows 10 S wäre. Ich halte den Schritt aber für zu revolutionäre als dass man ihn  so „nebenbei“ macht.

Bleiben wir gespannt…

 

Über den Autor: Ralf Eiberger

Ralf Eiberger
Schon 2012 als das erste Surface noch nicht angekündigt war und man spekulierte, dass Microsoft ein Tablet bauen würde, hatte ich es bereits in der Hand. Seither lässt mich das Thema Surface nicht mehr los. Seit 2013 bin ich MVP für Surface, inzwischen in der Kategorie Windows and Devices.