22 Jul 2015

Medienwiedergabe per DLNA unter Windows 10

Schon lange kennt der MediaPlayer die PlayTo Funktion zur Wiedergabe von Medien auf DLNA- bzw. UPnP-Devices. Mit Windows 8 wurde der DLNA-Support auch für Apps eingeführt, mit Windows 8.1 noch deutlich ausgebaut.

Unter Windows 10 wird nun alles anders, und wie es aussieht leider nicht zur Freude von DLNA-Benutzern, wie ich es einer bin.

Wie es bisher war…

Es war eigentlich recht schön und einfach, wenn man wie ich einen DLNA-Renderer besitzt. Bei mir ist er direkt in meinem TV eingebaut, andere wiederum haben ihn in einem MediaPlayer oder im AV-Receiver verbaut.
Wollte man unter Windows 8.1 aktive Medien wie Musik, Videos oder auch andere Medien wie YouTube-Videos oder die Inhalte von Mediatheken nicht auf dem Computerdisplay sondern lieber auf einem TV genießen, so reichte – falls die App das unterstützt – einfach folgende Vorgehensweise:

  • Charme-Bar aufrufen
  • Geräte auswählen
  • Wiedergabe auswählen
  • DLNA-Renderer zur Wiedergabe auswählen

Und schon landete, falls der DLNA-Renderer das Protokoll korrekt implementiert hat, die Wiedergabe auf dem entsprechenden Device.

Und wie sieht es unter Windows 10 aus? Geht es da noch genauso einfach?

Ich rechnete eigentlich ganz fest damit, diese Funktion im Action-Center unter „Connect“ bzw. „Verbindungen“ zu finden – doch weit gefehlt: obwohl meine DLNA-Renderer unter „Geräte“ installiert waren wurde mir keine Option zur Verbindung mit dem Renderer angeboten.

Okay dachte ich mir, dann ist das bestimmt im Hamburger-Menü gelandet. Also schnell die Lieblings-App (ZDF Mediathek bzw. winTube) gestartet und – wieder nichts! Wo ist die Möglichkeit zur Steuerung der Wiedergabe geblieben?

Nach intensiver Suche ein Lichtblick: die neue TV & Video App bietet hierfür einen direkten Button – und tatsächlich, deren Medien landeten auf meinem TV. Und was ist mit Groove- der neuen Musik-App? Wieder nichts, keine Möglichkeit die Musik an meinen AV-Receiver zu senden!

Die Ernüchterung…

Unterm Strich sieht es nach meinen bisherigen Recherchen leider so aus: nur Apps, welche selbst direkt eine DLNA Anbindung mitbringen sind noch in der Lage die Wiedergabe an DLNA-Devices weiterzureichen. Alle anderen Apps bleiben außen vor!

D.h. die Entwickler von Apps, welche DLNA bisher angeboten haben – und da gibt es reichlich davon – müssen da wohl unter Windows 10 nochmals ran, sollte die App künftig wieder in die Lage versetzt werden die bisherigen Möglichkeiten anzubieten. Abwärtskompatibilität stelle ich mir da anders vor!

Was bleibt…

Was noch funktioniert ist die Wiedergabe per MiraCast oder die Audio-Wiedergabe an Bluetooth-Speaker – DLNA in seiner jetzigen Form scheint wohl nur noch für den MediaPlayer und die TV & Video App zu existieren.

Sehr schade, für mich der erste richtig große Rückschritt beim neuen Windows! Bleibt zu hoffen, dass ich nur zu blöd war das Feature zu finden oder Microsoft das mit einem kommenden Update nachreicht…

Über den Autor: Thomas Paatsch

Thomas Paatsch
Wie auch Ralf bin ich ein Fan der Surface Produktfamilie und bin neben ihm hier einer der Hauptverfasser von Artikeln zu diesem Themengebiet. Nach einem Ausflug zur Konkurrenz (Toshiba Portégé) bin ich mittlerweile ins Surface Lager zurückgekehrt und heiße ein Surface Pro 6 mein Eigen. In meinem Haushalt gibt es aber auch noch einen Surface Laptop 1.